Judo Schnupper- und Anfängerkurse beim Polizeisportverein Münster

In der Peter-Wust-Schule Dingbängerweg 80.

Für Kinder und Jugendliche bis zum Weiß- Gelbgurt immer
Montags von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Für ältere Jugendliche ab 12 Jahre
Montags von 17:00 Uhr bis 18:15 Uhr


 In der Polizeischule (HLPS Weselerstraße/Bonhoeferstrar.)

Donnerstags von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr


Weitere Info unter Trainingszeiten und Trainer.

Oder bei Werner Wischer Tel.: 017680017950

 

Judo

( der sanfte Weg )

 

 

Warum ist Judo besonders geeignet für Kinder und Jugendliche?

 

Judo ist eine „Verteidigungs-Sportart“, d.h. man lernt, sich gegen Angriffe zu verteidigen.

Im Judosport wird der gesamte Körper trainiert. Zudem ist es ein Sport, bei dem die Verletzungsgefahr äußerst gering ist, da es im Judosport (zumindest im Anfängertraining) keine gefährlichen Aktionen wie Tritte oder Schläge etc. gibt. Erst sehr viel später werden im Rahmen der Selbstverteidigung solche Aktionen gelehrt. Zudem lernen die Judoka, aus jeder Situation zu Fallen, ohne sich zu verletzen. Schließlich erhalten die Kinder ein enormes Selbstbewusstsein, da sie wissen, wie sie sich gegen Angreifer zur Wehr setzen können.

 

Judo ist bereits für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Grundsätzlich können sogar noch jüngere Kinder diesen Sport erlernen, dies jedoch nur in speziellen Kursen.

Der PSV bietet Schnupperkurse für Kinder an ( siehe Trainingszeiten). Die Interessenten können einige Male kostenlos mit trainieren (Trainingszeug ist ausreichend) und sich dann entscheiden, ob sie diesen Sport erlernen wollen.

Die Judoka lernen nicht nur, ihren Körper zu beherrschen (Gleichgewicht, Kraft, Koordination etc.), sondern sie werden auch mental geschult (Aufmerksamkeit, Achtung des Partners und des Lehrers, Traditionsbewusstsein etc.).

Die Kosten sind überschaubar (Vereinsbeitrag 100 Euro im Jahr, Aufnahmegebühr 40 Euro, Judoanzug ca. 30 Euro) und der Sport ist für Kinder und Jugendliche bestens geeignet.